10/12/2013
No 2

Murer, Franz

geboren 13.8.1877 Beckenried,gestorben 24.7.1962 Beckenried, kath., von Beckenried. Sohn des Johann, Ratsherrn, und der Kreszentia geb. Lusser. ∞ 1904 Therese geb. M., Tochter des Josef, Schiffmachers. Schulen in Beckenried, Lehr- und Wanderjahre als Maurer und Zimmerer in der Schweiz, Deutschland, Ungarn und in der Türkei. 1897 machte sich M. als Bauhandwerker selbstständig und gründete damit die Bauunternehmung Franz Murer (seit 1958 AG Franz Murer) in Beckenried sowie 1941 die Murer AG in Andermatt (später in Erstfeld, ab 2008 Strabag). 1932 initiierte M. die Luftseilbahn Beckenried-Klewenalp, deren Verwaltungsratspräs. er wurde. Er wirkte als Schulrat, liberaler Gemeinderat und Kirchmeier in Beckenried, war Nidwaldner Landrat (1925-27 Landratspräs.) sowie 1927-34 Regierungsrat. M. entzog sich 1934 der Wiederwahl aus Protest gegen den von der Landsgem. beschlossenen Bau des Bannalpkraftwerks.


Archive
– StANW
Literatur
Der Unterwaldner, 28.7.1962

Autorin/Autor: Peter Steiner